Montag, 21. Oktober 2013

Mythica 01. Göttin der Liebe

Autor: P.C. Cast
Verlag: Fischer
Seiten: 382
Preis: 8,99€
Genre: Fantasy/Liebe
Bewertung: 4/5










Die unscheinbare Pea ist verliebt in den attraktiven Feuerwehrmann Griffin. Doch da sie von Männern nicht beachtet wird, ruft sie in ihrer Verzweiflung die Göttin Venus um Hilfe. Diese freundet sich mit Pea an und hilft ihr, ihre Schönheit und ihr Selbstbewusstsein zu wecken. Doch als sie Griffin auf einer Kostümparty sieht, fühlt sich Venus zu ihm hingezogen, und auch Pea hat ihren Spaß mit dem Gott des Feuers. Doch Sterbliche und Unsterbliche Götter des Olymps. Kann das funktionieren?
Fazit: Humoristische und liebevoll erzählte Liebesgeschichte, die ihren Charme durch die mythologischen Götter der Antike erhält.  Das Ende ist sehr verworren, und man merkt, dass die Autorin sich nicht besser zu helfen wusste, als dieses bizarre Ende zu erschaffen. Trotz schlechtem Schluss ein schönes Buch für zwischendurch mit viel Gefühl und Charme. 

Kommentare:

  1. Hallöchen :)

    oh ist dein Mops sooo süß *.*
    Und ein tolles Buch hat er da ;) Steht auch auf meiner WuLi :3
    Ich bin gleich mal deine 2.Leserin geworden :)

    Liebe Grüße,
    Nenya

    AntwortenLöschen
  2. Huhu,
    Eine tolle Rezi und ein wunderschöner Blog! Süßer Hund *-* habe selbst zwei.. Bin gleich 2 mal deine Leserin geworden und werde öfter mal vorbeischauen, würde mich sehr über ein Gegenbesuch freuen =)

    LG
    Jenny

    http://jemasija8.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  3. Heyy,
    hab deinen Blog gerade entdeckt und finde ihn echt süß und deinen Hund auch <3
    Würde mich freuen, wenn du auf meinem Blog ( http://beckyleinchen.blogspot.de/ ) vorbeischaun könntest :)
    LG,
    Becky ;)

    AntwortenLöschen
  4. Hehe, das ist ja ein lustiger Lesemops, der einem da entgegenstarrt :-) Echt, der Schluss ist merkwürdig? Wird das vielleicht in der Fortsetzung noch besser geklärt? Würde mich mal interessieren, die Bücher haben nämlich durchaus mein Interesse geweckt :-)
    Viele Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Friedelchen
      Ja der Schluss ist ziemlich merkwürdig, aber das schadet dem restlichen Buch nicht. Möchte nur ungern Spoilern, aber ich kann sagen, dass es dort ausreichend erklärt ist, es ist einfach nur..."verdreht":D Ich würde das Buch an deiner Stelle lesen, ist wirklich schön lustig und kurzweilig.
      Den 2. Band habe ich zwar hier liegen, aber noch nicht gelesen (was ich bald nachholen werde) Aber jeder Band hat eine eigenständige Geschichte, in denen die Hauptcharaktere der Vorgänger nur kurz angesprochen werden, wenn überhaupt.
      Ich hoffe ich konnte dir helfen

      Viele Grüße
      Tammy und Mops

      Löschen
    2. Danke für deine Antwort! Okay, dann lasse ich mich davon nicht abschrecken, sondern finde einfach heraus, was genau da so verdreht sein soll :-)

      Löschen